Bilingualer Zug

Der Bilinguale Zug ist ein attraktives Angebot für Schülerinnen und Schüler mit positivem Lernverhalten und fremdsprachlichem Interesse. Für die Aufnahme in den Bilingualen Zug sind gute Leistungen in Deutsch, Englisch und in Sachfächern wichtige Voraussetzung. Schülerinnen und Schüler im Bilingualen Zug erhalten in Geographie und einem weiteren Nebenfach ein zusätzliches Unterrichtsangebot in englischer Sprache. Hierbei stehen die Inhalte des jeweiligen Sachfaches sowie die praktische Anwendung der Fremdsprache im Mittelpunkt. Freude an der eigenen Kommunikationsfähigkeit, ein konstruktiver Umgang mit sprachlichen Fehlern sowie zusätzliche Felder der Sprachanwendung führen bei unseren bilingualen Schülerinnen und Schülern zu erstaunlichen Lernfortschritten. Damit dieselben Inhalte in der Fremdsprache erlernt werden können, investiert das Land Baden-Württemberg 1,5 zusätzliche bilinguale Unterrichtsstunden pro Schuljahr in den Bilingualen Zug. Die äußerst positiven Unterrichtserfahrungen bezüglich der Lernfortschritte und die anerkannten wissenschaftlichen Untersuchungsergebnisse belegen: Der bilinguale Unterricht führt zu einer deutlich besseren Kommunikationsfähigkeit, insbesondere im mündlichen Bereich. Die wissenschaftlich anerkannte DESI-Studie spricht von einem messbaren Lernvorsprung in der Fremdsprache, der durchschnittlich zwei Lernjahre am Ende der neunten Klasse beträgt. Die Teilnahme am Bilingualen Zug wird nach der achten Klasse durch ein Testat und nach der zehnten Klasse durch ein Zertifikat des Landes Baden-Württemberg im Zeugnis bescheinigt. Im Rahmen der Anmeldung wird die Schulleitung nach erbrachten Leistungen in einzelnen Fächern und nach dem Lernverhalten Ihres Kindes fragen.