Das große Finale - die Spannung steigt

Zwei Jahre Ideen sammeln, ausprobieren, neue Wege begehen. Zwei Jahre, die überhaupt nicht gewöhnlich oder normal, geschweige denn auch nur einigermaßen sicher planbar waren. Unterbrochen von Lockdowns, herausgefordert durch Hygieneregeln und nur digitalen Kontaktmöglichkeiten, bahnte sich das Team der Klamottenkiste einen Weg durch das Dickicht der Planungsschwierigkeiten. MIt nicht endender Energie und Tatkraft  stellten sich Naja, Bianca, Moritz, Maik, Annika, Stephan, Simon und Mika den besonderen Herausforderungen des zwei Schuljahre überdauernden Bildungspreises des Kompetenzzentrums Ökonomische BIldung der Firma Würth.

Und dann ist alles vorbei. Mit einer Besprechung, die dem Kistenteam noch einmal alle Improvisationsfähigkeiten abverlangte. Das anschließende Gefühl ist schwierig zu beschreiben. Erleichterung? Spannung? Zunächst einmal müssen die verbliebenen Hirnzellen sortiert werden, um die Freude über einen gelungenen Abschluss dieses Teils des Projektes "Kaffee fairzehren - in der schuleigenen Kaffeerösterei" genießen zu können.

Zurück