Exkursion nach Nettlecombe Court

Erstellt von J. Doll |

Ein Forschungsteam der Albertville-Realschule in Großbritannien

Vom 14. bis zum 20. April nahmen acht Schülerinnen und Schüler aus der 9. Klasse des bilingualen Zuges an einer Field Study in Südengland teil. Dabei erhielten sie Einblicke in verschiedene Themenbereiche, die von englischsprachigen Lehrkräften vermittelt wurden: Coastal Study In Porlock Bay untersuchten wir die Küste und lernten die Auswirkungen von Erosion und Wetter auf die Landschaft kennen. Tourism Study Den Tourismus und seine Bedeutung für die lokale Wirtschaft und die Umwelt erforschten wir in Minehead. River Study In der Flussstudie, die wir am Holford River durchführten, konzentrierten wir uns auf die Fließgeschwindigkeit des Wassers und die Erosion des Flussbettes. Wir sammelten dazu verschiedene Daten und lernten die Faktoren kennen, die die Dynamik eines Flusses beeinflussen. Während des gesamten Aufenthalts kommunizierten die Schülerinnen und Schüler in englischer Sprache mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern, den Lehrkräften und den Lehramtsstudierenden. Die Studienfahrt wurde von der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg in Kooperation mit der Albertville-Realschule und der Theodor-Heuss-Realschule Kornwestheim durchgeführt und von Lehrkräften und Lehramtsstudierenden begleitet und betreut. Vor Ort führte das englische Lehrpersonal des Field Study Centers in die täglichen Aufgaben ein und stand den Schülerinnen und Schülern zu jeder Zeit beratend zur Seite.

Zurück